Eine Ausbildung zum Elektroniker für Geräte und Systeme

Niemand kann besser etwas über die Ausbildungsinhalte und einen Betrieb erzählen, als die Azubis selbst. Wir haben also aktuelle und auch ehemalige Auszubildende bei A+B Electronic gebeten uns ihre Erfahrungen zu schildern. Fabian und Falko haben zusammen ihre Ausbildung bei A+B Electronic begonnen, im August 2019. Im dritten Ausbildungsjahr haben die beiden uns einige Fragen zu ihrem Alltag und weiteren Zielen beantwortet.

Auszubildende von A+B Electronic bei der Arbeit
Auszubildender arbeitet im Lager am Paternosterregal
Fabian im Einsatz bei A+B Electronic im Lager

Was hat euch von A+B Electronic als Ausbildungsbetrieb überzeugt?

Falko: „Tatsächlich habe ich darüber eher weniger nachgedacht, weil es durch das Praktikum und den Standort so naheliegend für mich war. Im Praktikum habe ich die verschiedenen Abteilungen gesehen und fand es gut, dass man von der Platinenbestückung hin zur Montage und dem Schaltschrankbau alles mitmachen kann.“

Fabian: „Ich fand es gut, dass man hier eine große Ausbildungswerkstatt hat. Man kann eigene Projekte angehen. Außerdem hat das Vorstellungsgespräch einen sehr guten Eindruck bei mir gemacht. Der Ausbilder war sehr freundlich und entspannt. Man hat gemerkt, dass man hier in der Firma eine gute Atmosphäre hat.“

Was gefällt euch besonders an der Ausbildung?

Fabian: „Man kann hier in der Ausbildung alle Abteilungen einzeln durchgehen. So lernen wir, wo man als Elektroniker überall arbeiten kann. Mir gefällt aber auch, dass man eigenständig an Projekten arbeiten und gleichzeitig immer auf die Hilfe der Ausbilder und anderen Azubis bauen kann.“

Falko: „Da geht es mir ähnlich. Man hat hier neben der Arbeit in der Fertigung trotzdem Zeit, um eigene Projekte zu realisieren. Und die werden dann im Betrieb auch genutzt. Wir können dabei auf Bauteile und Maschinen zurückgreifen, die man privat oder in kleineren Firmen nicht hat. Viele Klassenkameraden haben nur einen kleinen Aufgabenbereich in der Produktion. Da sind unsere Aufgaben schon vielfältiger.“

Habt ihr bestimmte Projekte, an denen ihr arbeitet?

Fabian: „Vieles sind Projekte aus der Schule, zum Beispiel ein Spannungsmesser. Aber im Jahrgang haben wir während Corona einen CO2-Messer entwickelt und hergestellt. Die Ampel zeigt, wann der CO2-Gehalt gut oder schlecht ist. So weiß man, wann man lüften sollte.“

Falko: „Ich musste auch an die Ampel denken. Die misst zum Beispiel auch den Lärmpegel. Eigentlich ein ziemlich großes Projekt, was in der Technik schon fortgeschritten ist. Wir haben damit im ersten Ausbildungsjahr angefangen. Hier bei A+B Electronic haben wir das Gerät dann mit der ganzen Klasse bestückt und gelötet.“

Wie sieht euer Arbeitsalltag bei A+B Electronic abseits der Projekte aus?

Falko: „Man ist immer mal wieder überall. Das beschreibt es ganz gut. Letzte Woche war ich 2 Tage im Schaltschrankbau, weil die Kollegen dort Unterstützung brauchten. Zwischendurch bin ich im Versand oder in der SMD-Bestückung. Wir gehen die Abteilungen alle durch, helfen aber auch da aus wo gerade Not am Mann ist.“

Fabian: „Ich wechsle zwischen den Projekten und dem Aushelfen in anderen Abteilungen. Gerade bin ich zum Beispiel im Lager. Dort müssen Bauteile eingelagert und für die Aufträge zusammengesucht werden.“

Auszubildender bei A+B Electronic arbeitete im Bereich SMD Bestückung
Falko unterstützt die Kollegen in der SMD-Bestückung

Im Sommer 2022 macht ihr euren Abschluss. Wie geht es bei euch danach weiter?

Fabian: „Wahrscheinlich ziehe ich nach Hannover und mache dort noch eine Ausbildung als Fahrdienstleiter bei der Bahn. Ich konnte bei A+B Electronic viel Erfahrung mitnehmen, aber das Handwerk ist dann doch nicht ganz meins. Aber ich denke dafür sind Ausbildungen da, damit man sich ausprobiert und Erfahrungen sammelt.“

Falko: „Ich bin mir noch gar nicht so sicher. Aber es bleibt bei der Richtung Elektrotechnik. Erstmal möchte ich hier arbeiten und noch Erfahrung sammeln. Hier und da schaue ich aber auch nach Studiengängen, zum Beispiel Elektrotechnik mit Schwerpunkt auf Leistungselektronik. Vielleicht könnte ich das Ganze berufsbegleitend machen. Wenn es so weit ist, schaue ich da nochmal nach meinen Möglichkeiten.“

Das klingt interessant? Dann bewirb dich als Elektroniker für Geräte und Systeme (m/w/d)!

Wir sind für das kommende Ausbildungsjahr noch auf der Suche nach neuen Azubis. Elektroniker (m/w/d) sind wahre Allrounder für alles rund um Elektronik. Bei uns sorgst du dafür, dass die Geräte einwandfrei produziert werden - und wenn nicht findest du den Fehler und kannst ihn beheben. Wir freuen uns darauf dich kennenzulernen. Über unser Onlineformular kannst du ganz einfach deine Bewerbung abschicken.

Jetzt bewerben

Erfahre noch mehr zu unseren Azubis bei A+B Electronic

Saskia - Industriekauffrau

Saskia ist in dem Sinne eigentlich kein Azubi mehr, denn sie hat Mitte 2021 ihre Ausbildung erfolgreich abgeschlossen und arbeitet jetzt bei A+B Electronic im Einkauf. Hier erzählt sie uns trotzdem, wie ihre Ausbildung war und was ihren Arbeitsalltag ausmacht.

Mehr erfahren

Deine Zufriedenheit ist unser Anspruch als Arbeitgeber

Egal ob es um die Gesundheit unserer Mitarbeiter, gesellschaftliches Engagement oder die Entwicklung unserer Auszubildenden und Studenten geht: Auch als Arbeitgeber gehen wir mit der Zeit. Denn wir wissen, dass die Qualität unserer Dienstleistungen vor allem durch unsere Mitarbeiter lebt. Eine positive Fehlerkultur, ein motiviertes Team und attraktive Möglichkeiten wie das mobile Arbeiten sorgen unter anderem für unsere niedrige Fluktuation. Denn Fakt ist: Viele Kollegen, die uns verlassen, gehen tatsächlich in den wohlverdienten Ruhestand.
A+B steht für „Vielfalt mit System“, auch als Arbeitgeber.

Qualitrain Logo
Dienstrad Logo
Eine Maschine von A+B Electronic

Zum Schutz Ihrer Persönlichkeitssphäre ist die Verknüpung mit dem Video-Streaming-Dienst deaktiviert. Per Klick aktivieren Sie die Verknüpfung. Wenn Sie das Video laden, akzeptieren damit Sie die Datenschutzrichtlinien des Video-Streaming-Dienstes. Weitere Informationen zu den Datenschutzrichtlinien des Video-Streaming-Dienstes finden Sie hier: Google - Privacy & Terms