Wir bauen schlüsselfertige Schaltanlagen, Schaltschränke und Sonderanfertigungen für Industrie und Handel

Neben der Leiterplattenbestückung fertigen wir auch Schaltschränke, schlüsselfertig und in jeder Stückzahl. Dabei decken wir über die Bearbeitung von Standardschränken bis hin zu Ihrem individuellen Sonderschaltschrank alles ab. Gerne übernehmen wir auch die elektrische Funktionsprüfung, bereiten Ihre Schränke in den entsprechenden Export-Verpackungen auf den weltweiten Transport vor und kümmern uns um weitere Schritte vor und nach der eigentlichen Montage. Dabei ist es egal, ob Sie ein Einzelstück oder eine Großserie brauchen: Wir sind für Sie da.

Schaltschränke von A+B Electronic: Was interessiert Sie besonders?
Innenleben Schaltschrank

Schaltschrankbau in genau dem Umfang, den Sie brauchen: Beratung, Vormontage, Komplettmontage

Grundsätzlich richten wir uns beim Schaltschrankbau nach den Plänen unserer Kunden. Gerne übernehmen wir aber auch die Konzeption des Aufbau- und Bestückungsplans für Sie. Sie geben uns nur die Funktion per Schaltplan. Das gilt übrigens auch, wenn Sie schon fertige, aber vielleicht etwas ältere Entwicklungsdaten für einen Schaltschrank haben. Dann schauen wir uns an, ob wir das modernisieren können, machen eine erste technische Überprüfung, kommen noch mal mit Ihnen ins Gespräch. Vielleicht stellt sich dabei heraus, dass wir den Schaltschrank sogar mit geringeren Abmessungen hinbekommen. Oder dass ein bisschen mehr Spielraum in der Fläche für spätere Nachrüstung sinnvoll ist.

Von Anfang bis Ende läuft der Schaltschrankbau dann bei uns so:

  1. Metallbearbeitung
  2. Bestückung
  3. Verdrahtung und Farben nach VDE oder speziell nach Kundenwunsch
  4. Qualitätssicherung und Prüfung
  5. Verpackung in wasserdichte Überseekisten
  6. Optional: weitere Prüf- und Testverfahren zusätzlich zur obligatorischen Qualitätssicherung
  7. Optional: Wir verschicken direkt an Ihre Kunden

Gerne fertigen wir Ihre Schaltschränke komplett, inklusive Aufbauplan, nach UL-Norm oder CE-Norm. Oder wir montieren nur vor, dann übernehmen Sie die Endmontage.

Gemeinsam machen wir Ihren Einkauf erfolgreich.

Rufen Sie uns an

unter +49 4487 9283 11

Jetzt kontaktieren

Warum wir als Bestücker auch Schaltschränke bauen

Leiterplattenbestückung ist unsere Kernkompetenz. Sie schafft gleichzeitig gute Voraussetzungen dafür, dass wir unseren Kunden mehr bieten können, als nur den optimalen Schaltschrank. Wir haben das Lager, wir haben die Baugruppen, wir haben die Erfahrung im Just-in-Time-Einkauf und in der Logistik. Für viele Kunden ist es schlichtweg einfacher, wenn wir nicht nur den Schrank bauen, sondern auch die benötigten Leiterplatten bestücken. Wir bieten den Schaltschrankbau aber selbstverständlich auch unabhängig von SMD-Bestückung oder THT-Bestückung an.

Schaltschränke müssen immer mehr leisten

Schaltschränke übernehmen immer mehr Aufgaben und bündeln mehr Funktionen zentral an einem Ort.

Bei unseren Kunden aus der Agrarbranche hat früher der Schaltschrank im Stall die Lichtsteuerung übernommen. Heute hängen auch die automatisierte Fütterung sowie der Wärme- und Luftaustausch daran. Dann wird in der Tür des Schaltschrankes inzwischen ein Touch-Display verbaut, welches über die Baugruppen im Schaltschrank gesteuert wird.

Die Industrie 4.0 erfordert die entsprechenden Schaltschränke. Hygieneanforderungen, Sicherheitsfunktionen und spezieller Schutz gegen Umwelteinflüsse spielen eine Rolle. Weiterhin sind Brandschutz, Schutz gegen Staub, Wasser, Überhitzung, Schutz vor Elektromagnetischer Beeinflussung (EMV) oder Explosionsschutz elementare Bestandteile beim Bau eines Schaltschrankes.

Miniaturisierung? Von wegen: Schaltschränke werden immer größer

Fläche ist eine der größten Herausforderungen beim Schaltschrankbau. Die Schaltschränke wachsen, weil sie immer komplexere Aufgaben übernehmen müssen. Zugleich gilt die Faustregel, dass Schaltschränke im Inneren ca. 30 % freien Raum brauchen, um auch bei möglichen Erweiterungen des Schrankes nicht zu viel Wärme zu stauen. Dazu kommt, dass Kabelkanäle immer mehr Raum in komplexen Schaltungen einnehmen. Der einzelne Schaltschrank ist begrenzt, aber es können auch Hunderte gemeinsam als ein Schaltschrank agieren.

„Früher waren mehr Relais und sogenannte ‘Klappertechnik’ in den Schaltschränken. Heute ist es digitaler, Schaltschränke brauchen mehr Platinen. Da profitieren unsere Kunden von unserer langen Erfahrung in der Leiterplattenbestückung."

Lasse Schmalz
Abteilungsleiter Schaltschrankbau

Blick auf 3 Schaltschränke im Bau

Ob 1 oder 100: mit Parallelbestückung zum optimalen Schaltschrank

Durch das Konzept der Parallelbestückung erreichen wir besonders niedrige Fehlerquoten. Das bedeutet: Wir bauen die Schaltschränke nicht einzeln in einem Stück von A bis Z auf, sondern bestücken je nach Größe des Schaltschrankes 10 bis 50 Objekte eines Auftrages schrittweise parallel. 
Wir verbauen also beispielsweise Bauteil A in 10 Schaltschränke, dann Bauteil B in dieselben 10 Schaltschränke, dann Bauteil C und so weiter, bis die 10 Schaltschränke parallel fertig sind. 
So sind die Prozesse sehr konsistent, Fehler fallen sofort auf und Normen werden bei großen und kleinen Serien erfüllt. Alle Schaltschränke sind wirklich exakt gleich aufgebaut.
So liefern wir dann auch: Sind die ersten Schränke eines Auftrags fertig, gehen diese an Sie (oder den Endkunden) raus, während wir die nächste Charge bestücken.
 

Vorschriften im Schaltschrankbau? Die deutsche Norm DIN EN 61439

Zwar ist eine Norm kein Gesetz, viele Endkunden fordern diese Norm jedoch. Auch Sachverständige des VdS ziehen diese Norm meist als Maß zurate.
In der DIN EN 61439 stehen alle technischen Anforderungen an Niederspannungs-Schaltgerätekombinationen im Schaltschrank, inklusive der elektrischen Energieverteilung in der Industrie, bei der Hausinstallation sowie auf Baustellen. Außerdem finden Sie dort alle Infos zu nötigen Nachweisen. Die Norm erläutert vor allem, wie diese Nachweise zu erbringen sind. 
 

  • TR 61439-0: Planungsleitfaden für Niederspannungsschaltanlagen
  • DIN EN 61439-1: Allgemeine Festlegungen für Niederspannungsschaltgerätekombinationen
  • DIN EN 61439-2: Energieschaltgerätekombinationen (PSC)
  • DIN EN 61439-3: Installationsverteiler
  • DIN EN 61439-4: Baustromverteiler
  • DIN EN 61439-5: Kabelverteilerschränke
  • DIN EN 61439-6: Schienenverteiler
  • DIN EN 61439-7: Verteiler für Marinas, Marktplätze, Camping und Ladepunkte für Elektrofahrzeuge
     

Die DIN EN 61439 gilt für alle international gebräuchlichen Netzsysteme, Frequenzen, Spannungen und für Einphasen- und Drehstromnetze. Im Speziellen umfasst das folgende Geräte:

  • Energieverteiler
  • Schalt- und Steuerungsanlagen
  • Zählerschränke
  • Baustromverteiler
  • (Kabel-)Verteilerschränke, sowohl in Privaträumen als auch im Gewerbe

„Die starke Normung der Schaltschränke ist auch ein Vorteil: Wir bedienen im Grunde alle Branchen."

Lasse Schmalz
Abteilungsleiter Schaltschrankbau

Sie brauchen ein Unternehmen, das noch mehr bietet als die reine Montage?

Dann erfahren Sie hier mehr über uns – oder Sie nehmen direkt unverbindlich Kontakt mit uns auf. Dann sprechen wir über zukünftige Projekte und wie wir gemeinsam wachsen können.

Weitere Leistungen
THT-Bestückung

Mit drei Selektiven Lötanlagen und zwei Wellenlötanlagen können wir für alle technologischen Gegebenheiten qualitativ hochwertige THT-Bestückungen anfertigen.

Gerätemontage

Unser Service als EMS-Partner, wenn Sie Ihre Gerätemontage auslagern möchten.

Unsere After-Sales-Services

Für eine zusätzliche Qualitätskontrolle bieten wir Ihnen eine gemeinsame Planung eines Prüfkonzeptes Ihrer Baugruppen oder Geräte an.