Wie wir als Bestücker mit Entwicklern zusammenarbeiten: Gemeinsam Ihr Produkt erfolgreich in Serie bringen!

Die Entwicklung übernehmen Sie – aber wir sind gerne ein konstruktiver Partner in allen Phasen des Projekts

Wir lieben Elektronik. Probleme lösen, Layouts umsetzen, Optimieren und das Endprodukt bestaunen, das treibt uns an. Diese vielen kleinen Komponenten und Verzweigungen, die am Ende gemeinsam funktionieren, das fasziniert uns. Sie kennen sicher das befriedigende Gefühl, wenn ein Kondensator anders positioniert wird und damit noch mal Platz gespart wird. Kunst, Kreativität, Handwerk - ein Traum. Deswegen freuen wir uns immer, wenn wir spannende Entwicklungen als Aufträge bekommen oder selbst am Entwicklungsprozess teilhaben dürfen. Sie sind selbst Entwickler im Bereich Elektronik? Dann haben wir hier Informationen im Überblick und stellen uns als EMS-Dienstleister vor, der mehr macht, als nur Pläne umzusetzen. Denn als Entwickler sind Sie ein wichtiger Ansprechpartner für uns.

Was interessiert Sie besonders an unserer Zusammenarbeit mit Entwicklern?

Bei uns bekommen Sie Auftragsfertigung – und einen Dienstleister, der die Entwicklung unterstützt und begleitet

Was das bedeutet? Wir haben die Erfahrung gemacht, dass Entwickler, Einkäufer, Geschäftsführer  und auch EMS-Dienstleister jeweils unterschiedlich auf eine Baugruppe, eine Platine und das zukünftige Produkt schauen. Oft läuft es so:

  1. Ein Produkt wird bei Ihnen entwickelt.
  2. Ihr Einkauf bekommt die Pläne für die zu bestückenden Baugruppe. 
  3. Der Einkauf leitet diese Pläne und Entwicklungsdaten an uns weiter.
  4. Dann können wir einfach ein Angebot schreiben und loslegen, wenn wir alle Infos haben – manchmal gehen wir aber gemeinsam mit Ihnen noch mal zum Ende von Punkt 1 zurück. Etwa wenn uns direkte Optimierungspotenziale auffallen.

„Auch der beste Entwickler schaut auf eine einzelne Leiterplatte anders, als wir auf die Fertigung der Baugruppen in Großserie. Wenn wir Möglichkeiten zur Optimierung sehen, dann schauen wir gemeinsam mit dem Entwickler auf das Projekt und finden eine Lösung."

Kristin Teichmann
Leitung Produktionsmanagement

Aber wir bestücken im Jahr über 1 Mio. Baugruppen, sowohl per THT-Bestückung als auch per SMT-Bestückung. Wir führen Komplettmontagen durch. Kurz gesagt: Wir haben ein Auge für Leiterplattenbestückung und Baugruppen. Denn wir beschäftigen uns intensiv mit jedem neuen Projekt. Wir wissen, dass die Entwickler unserer Kunden exzellent arbeiten. Aber wir haben noch einmal einen anderen Blick auf Kosteneffizienz und das spätere Produkt. Wir wissen, wo in der Fertigung einer Großserie Hürden auftauchen können. Und welche Baugruppen zwar rein theoretisch funktionieren, in der Praxis aber Probleme machen könnten.

Langfristige Ansprechpartner für kurze Dienstwege

Kennen Sie das? Projektprozesse, die sich auf ewig langen Kommunikationswegen über sieben Ecken verzögern? Das mögen wir gar nicht. Deshalb setzen wir auf langfristige Zusammenarbeit mit unseren Kunden. Und das heißt: Wir tauschen uns mit Entwicklern wie Ihnen intensiv aus. Das bedeutet auch: Man weiß, was geht. Unser Techniker ruft auch mal direkt bei Ihnen, dem Entwickler, an, um eine Frage zu klären. Das finden wir manchmal sinnvoller, als mit der „offiziellen“ Ansprechperson zu diskutieren oder eine Mail zu schreiben, die dann weitergeleitet wird (es sei denn, Sie wollen das ausdrücklich so und alle Vorschriften der ISO Normen werden davon nicht betroffen).

Wir wollen gemeinsam ein tolles Produkt erschaffen und erfolgreich in Serie bringen. Da lösen wir Probleme gerne so unkompliziert wie möglich.

Egal, was Sie im EMS-Bereich brauchen, wir haben die richtigen Ansprechpartner im Außendienst. Kontaktieren Sie hier unsere Berater:

Egal, was Sie im EMS-Bereich brauchen, wir haben die richtigen Ansprechpartner. Kontaktieren Sie hier unsere Berater:

Rufen Sie uns an

unter +49 4487 9283 11

Jetzt kontaktieren

Wir helfen gerne dabei, die richtigen Unterlagen für uns, Ihrem Produktionspartner, zusammenzustellen

Wir brauchen bestimmte Daten, um zu arbeiten. Die bekommen wir meist von der Entwicklungsabteilung unserer Kunden. Natürlich gibt es aber auch Entwicklungsabteilungen, die noch keine jahrelange Erfahrung in der Zusammenarbeit mit Leiterplatten-Bestückern gesammelt haben. Etwa in Start-ups oder wenn Unternehmen neue Geschäftsfelder erschließen. Diesen Unternehmen und Abteilungen stehen wir gerne zur Seite. Wir reflektieren gerne den einen oder anderen Plan von Ihnen noch einmal und arbeiten gemeinsam mit Ihnen daran, das bestmögliche Produkt zu realisieren. Denn was ist schon der beste Preis, wenn am Ende das Produkt nicht so funktioniert wie geplant?

Insgesamt brauchen wir Unterlagen in drei Stufen:

  1. Die Leiterplattendaten, zum Beispiel im Gerber- oder Eagle-Format: Diese benötigen wir, damit wir unseren Lieferanten sagen können, welche Leiterplatte wir für Ihr Produkt brauchen.
  2. Eine Stückliste, auch „BOM“ genannt: Bill Of Material. Darauf stehen alle Bauteile, die auf der Platine verbaut werden, mit der konkreten Hersteller-Bezeichnung und allen technischen Daten: Ohm, Watt etc.
  3. Die Anordnung der Bauteile auf der Baugruppe, den sogenannten Bestückungsplan. Den benötigen wir für unsere Pick-and-place-Maschinen in der Leiterplattenbestückung

Zum Schutz Ihrer Persönlichkeitssphäre ist die Verknüpung mit dem Video-Streaming-Dienst deaktiviert. Per Klick aktivieren Sie die Verknüpfung. Wenn Sie das Video laden, akzeptieren damit Sie die Datenschutzrichtlinien des Video-Streaming-Dienstes. Weitere Informationen zu den Datenschutzrichtlinien des Video-Streaming-Dienstes finden Sie hier: Google - Privacy & Terms

Unser Image-Video - schauen Sie rein!

Welche Informationen benötigen wir für eine Baugruppenanfrage?

Je mehr Informationen wir zu Projektstart von Ihnen bekommen, desto besser und effizienter können wir starten. Mit einem * gekennzeichnete Punkte sind optional. Sie finden hier eine praktische Checkliste.

  • Daten der Leiterplatte, vorzugsweise im Extended-Gerber-Format (RS274-x)
  • Separate Stückliste im Excel-Format, Bezeichnung der Bauteile, Bauteilreferenzen, Artikelnummer des Herstellers*, Freigegebene Alternativbauteile*, Vorhandene Quote-Preise*
  • Bestückungsplan
  • Musterbaugruppe*, gern auch mit einem Foto
  • Anfragemenge, gerne 2-3 Mengen, zum Beispiel: 100 / 500 / 1.000 Stück
  • Geplanter Liefertermin
  • Abrufmengen, einmalig oder in einem Rahmenvertrag, der in der Regel 12 Monate umfasst
Nahaufnahme der Seite einer bestückten Platine
Nahaufnahme der Seite einer bestückten Platine

Sie brauchen ein Unternehmen, das noch mehr bietet als die reine Montage?

Dann erfahren Sie hier mehr über uns – oder Sie nehmen direkt unverbindlich Kontakt mit uns auf. Dann sprechen wir über zukünftige Projekte und wie wir gemeinsam wachsen können.

Schablonendrucker für die Masse, Jet-Printer für Prototypen und 0-Serien

In jeder unserer drei SMD-Produktionslinien haben wir einen Schablonendrucker. Mit diesem Prozeß löten wir einen fertigen Baugruppenentwurf in sehr hoher Geschwindigkeit. Wenn wir allerdings eine Schablone anfertigen lassen, kostet das Geld. Dann sollten die Platine und die Baugruppe bereits ausgereift sein. Mit unserem Jet-Printer hingegen können wir auch mal etwas testen, ohne dass gleich eine neue Schablone her muss.

Außerdem hat die Schablone immer nur eine Dicke, außer wir ordern eine Stufenschablone – falls wir auf einer Platine stellenweise mehr Lotpaste brauchen, können wir erst mit unserem Schablonendrucker diese auftragen und dann mit dem Jet-Printer eine zusätzliche Schicht Lotpaste nachsetzen.

Die Daten der Entwickler verändern wir niemals unaufgefordert!

Nur damit das ganz klar ist: Wir verändern natürlich niemals die Daten, die Sie uns als Unternehmen oder Entwickler für eine Bestückung zusenden. Wir vertrauen immer darauf, dass wir eine Platine bestücken, die am Ende funktioniert. Sie können aber auch initiativ auf uns zugehen, wenn Sie das Gefühl haben, dass Sie eine zweite Meinung zu einer Baugruppe benötigen.

„Unser Jet-Printer unterstützt uns bei der SMD-Bestückung, kleinste Stückzahlen kosteneffizient zu fertigen – oder ohne größere Aufwände einen Prototypen für Sie zu löten."

Kristin Teichmann
Leitung Produktionsmanagement

Für einen sicheren, verschlüsselten Upload Ihrer Dateien
nutzen Sie unseren Upload-Service:

Laden Sie hier Ihre Daten hoch, z. B. für die Angebots- und Auftragsbearbeitung oder für Anfragen von Leiterplatten

Zum Upload

Passive Bauelemente im Bereich SMD

Für die Azubis und Quereinsteiger, die hier lesen: Ein passives Bauteil benötigt keine Energiequelle, um zu funktionieren. Beispiele für passive Bauteile sind Kondensatoren, Widerstände oder Dioden.

Für die Chip-Bauform haben wir hier die typischen Gehäuseabmessungen aufgelistet. Der Code nach EIA-Standard bezieht sich auf die Zollgröße (BEISPIEL), der metrische Code (international „metric code“) auf die Größe in mm (Code „0402“ bedeutet dann 0,4 mm Länge und 0,2 mm Breite).

Code nach EIA-Standard Abmessungen in Inch Metric Code nach IEC- / EN-Standard Abmessungen in mm
1005 0.016 × 0.0079 0402 0.4 × 0.2
0201 0.024 × 0.012 0603 0.6 × 0.3
0402 0.039 × 0.020 1005 1.0 × 0.5
0603 0.063 × 0.031 1608 1.6 × 0.8

Aktive Bauelemente im Bereich SMD

Auch hier eine kurze Definition für alle, die hier fachfremd lesen: Aktive Bauelemente sind Bauteile, die auf eine externe Stromquelle angewiesen sind. Das typische Beispiel: Transistoren, Microcontroller oder Microchips.

„Unsere Erfahrung ist: häufig lohnt sich bei bereits lange bestehenden Projekten eine zweite Meinung. Etwa wenn der Chefentwickler nicht mehr im Unternehmen ist oder Sie das Projekt von einer anderen Firma übernommen haben."

Kristin Teichmann
Leitung Produktionsmanagement

Wir produzieren mit Ihnen gemeinsam das bestmögliche Produkt.
Und bringen es in Serie. Neugierig?

Sie haben eine Frage, die wir noch nicht beantwortet haben? Wir freuen uns über ein Gespräch. Rufen Sie uns direkt an oder kontaktieren Sie uns hier,
wir rufen Sie gerne zurück.

Wie wir als EMS-Partner Ihre Projekte verwirklichen

„A+B Electronic ist für uns ein wertvoller Partner, der uns wirklich nachhaltig geholfen hat, die richtigen Produkte zu kreieren und den richtigen Weg einzuschlagen.“

Alexander Hahn, CEO Deutsche Lichtmiete AG 

„A+B Electronic ist ein zuverlässiger und vertrauensvoller Partner, mit dem wir schon viele Jahre sehr gute Geschäftsbeziehungen führen.“

Manfred Meereis, Plasmatreat GmbH

Solvismus Logo

„Unsere Produkte stehen für hohe Qualität und maßgeschneiderte Kundenlösungen. Damit unsere Produkte den Qualitätsanforderungen entsprechen, benötigen wir einen zuverlässigen Lieferanten. Und hier ist A+B Electronic, als unser strategisch langfristiger Lieferant, genau die richtige Wahl. A+B Electronic liefert nicht nur pünktlich sehr gute Qualität, es arbeiten hier auch nette und motivierte Mitarbeiter. Wenn es doch mal zu einer Reklamation kommen sollte, wird diese professionell und schnell abgewickelt. “

Sebastian Bauer, Technischer Geschäftsführer bei solvimus GmbH